Musikauswahl für Werbung und Imagevideos

Hochwertiges Audiobranding für alle Budgets, denn ohne Musik geht gar nichts.

Egal ob in der Werbung, auf der großen Leinwand und vor Allem bei Horror-Filmen, als auch bei kleinen Produktionen, nur mit Musik erschaffe ich ein emotionales Engagement. Dabei ist es sowohl belegt, dass eine gute Musik Kaufentscheidungen, ja sogar den Geschmackssinn beeinflusst. 

Trotzdem ist sie auch noch 2020 bei Projekten meist zur Deadline nur ein Punkt auf einer Checkliste. Projekt Budgets sind straff, Musikkomposition ist zu teuer und so wird viel Potenzial verschenkt.

Auf der anderen Seite werden sogenannte Stock Music Seiten, tagtäglich von Musikern aus der ganzen Welt mit hochqualitativer Musik befüllt. Die Kosten belaufen sich bei einer non-exklusiven Lizenz dabei auf einen Bruchteil eines Kompositions-Budgets.

Das Problem daran:
Sie ist nicht zielgerichtet auf ein Projekt zugeschnitten. Hier gilt es viel zu beachten: technische Gegebenheiten, assoziative Tücken und gesellschaftliche Unterschiede müssen alle mit der Marke in Einklang gebracht werden.

Und das Endergebnis: Hochqualitative, emotional wirksame Medieninhalte, die in jedem noch so straffen Budget Platz finden. Ich stehe mit meinem Know-How zur Verfügung.

Kontaktiere mich oder schau in meinem Blog vorbei – es gibt noch so viel mehr zu erzählen.

Stefan Kohlweg – Audioarchitekt

Nach Abschluss meiner Tontechnik-Ausbildung als Bachelor of Recording Arts habe ich Erfahrungen als Studio- und Live-Techniker sammeln dürfen. 

Schon bald war es mir ein Rätsel warum die Auswahl der Musik oft an Praktikanten vergeben oder oft bis zum Schluss vergessen wurde. Gemeinsam mit einer befreundeten Agentur habe ich mich darauf spezialisiert Musik für multimediale Werbeprojekte auszusuchen.

Auch wenn mich mein Berufsweg bald in die Bereiche des Projektmanagements und Sales Engineering für Großprojekte geführt hat, blieb mir dieser Berufszweig in der Selbstständigkeit erhalten. 

Ebenso habe ich  in meiner Ausbildung der jungen Generation an Tontechnikern großen Wert darauf gelegt, dass diese verstehen welche unterschiedliche Wirkung Musik und ganz allgemein Ton im multimedialen Kontext haben kann. 

Blog

Blogpost #1 – bittersüße Musik [neue Forschung]

Musik – Psychologie für medialen Content Rund um unseren auditiven Wahrnehmungssinn in Verbindung mit unserer Psyche wird aktuell viel geforscht. Für Werbetreibende, ebenso wie für Content-Produzenten ist es wichtig, auf dem neuesten Stand zu bleiben. Süße Musik Die Abteilung für Experimentelle Psychologie der Universität Oxford interessiert sich für das, was “Crossmodal Correspondences” genannt wird. Dies …